aj-design.de

Printprodukte die die Umwelt weniger belasten

  • Freigegeben in Blog
  • Gelesen 93 mal

Recyclingpapier wird gesellschaftsfähig!

Ich liebe gut gestaltete Printprodukte. Deshalb lege ich auch viel Wert auf ein Fingerspitzengefühl bei der Auswahl des Materials. Meine Produkte sollen nicht nur etwas für das Auge sein, sondern sie sollen auch aus haptischen Gründen gerne in der Hand behalten werden.

Genauso wichtig ist meines Erachtens aber auch darauf zu achten, dass wir mit diesen Printprodukten die Umwelt nicht mehr belasten als nötig.

Die klimatischen Veränderungen auf unsere Erde sind allgegenwärtig und oft erschütternd. Es muss etwas getan werden! Handeln wir dementsprechend können wir Veränderungen, schon im Kleinsten, bewirken z. B. durch nachhaltigen Umgang mit den Ressourcen im Büro-Alltag, aber auch indem wir unsere Kunden auf nachhaltigere Alternativen aufmerksam machen. Printprodukte für unsere Kunden zu gestalten, welche die Umwelt nicht mehr als nötig belasten ist mir eine Herzensangelegenheit.

Recyclingpapier ist im Printbereich eine starke Alternative geworden. Mittlerweile ist es nicht mehr so grau wie in den 80ger Jahren. Durch den Zusatz von Kreide und Porzellanpulver wird das Papier hell und freundlich.

Jüngst bin ich bei einer Recherche nach nachhaltige Unternehemen auf eine Druckerei gestoßen, die Papier herstellt aus 100% recycelten Baumwoll-T-Shirts. Nur T-Shirts, keine Bäume. Ein Papier, wie Sie es noch nie gesehen haben.

Das Unternehen schreibt selber zu diesem Produkt: "Papier… mal anders. Die Welt liebt T-Shirts. Aber bei ihrer Herstellung bleiben jede Menge Stoffreste übrig. Also haben wir beschlossen, guten Gebrauch davon zu machen. Und so wurde Cotton geboren – unser erstes baumfreies Papier."

Was für eine super Idee!